Sie sind voller Leidenschaft für Tiere und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 

Natürliche Ernährung für gesunde Haustiere

Fertignahrung fördert Zivilisationskrankheiten

©istock.com/zeljkosantrac

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für ein langes und zufriedenes Tierleben zählt vor allem eine gesunde Ernährung. Wie beim Menschen besteht die im Idealfall aus natürlichen Zutaten ohne künstliche Inhaltsstoffe. Welche Krankheiten natürliche Tiernahrung verhindern kann und welche positiven Effekte sie auf das Tier hat, steht im folgenden Artikel.


Fertignahrung fördert Zivilisationskrankheiten


Viele Hersteller von industriell gefertigtem Dosen- und Trockenfutter werben damit, dass ihre Produkte den Tieren ein langes, gesundes Leben bescheren. Doch das ist ein Irrtum: Selbst die Vitamine, die dem Futter oft beigesetzt werden, können den gesundheitsschädlichen Effekt nicht verhindern. Im Gegenteil – dass die Fertignahrung in vielen Fällen die Ursache für diverse gesundheitliche Beschwerden ist, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Mittlerweile setzen daher schon einige Anbieter für Tiernahrung auf das wachsende Gesundheitsbewusstsein der Tierbesitzer. Wer die Ernährung seines Haustiers nach gesunden und dennoch praktischen Maßstäben gestalten will, findet zum Beispiel bei Pets Deli ein umfangreiches Angebot an ausgewogener und natürlicher Tiernahrung.


Doch welche Krankheiten fördert Industrienahrung und welche lassen sich demnach vermeiden, wenn die Ernährung aus frischen, natürlichen Zutaten besteht? Ähnlich wie beim Menschen kann eine ungesunde Ernährung auch bei vielen Haustieren verantwortlich für die folgenden Zivilisationskrankheiten sein:


  • Diabetes

  • Allergien

  • Verdauungsprobleme

  • Arthrose

  • Zahnkrankheiten: Karies, Parodontose, Zahnstein

  • Juckreiz und Fellprobleme

  • Infektionen an Ohren, Blase, Nieren, Prostata


Sicher gibt es auch Exemplare, ob bei Mensch oder Tier, die sich ein Leben lang ungesund ernährend und trotzdem ein hohes Alter erreichen. Doch die Wahrscheinlichkeit, dass eine ungesunde Ernährungsweise die oben genannten Krankheiten fördert, ist nach wissenschaftlichen Erkenntnissen hoch.


Gesundes Futter macht Tiere glücklich


Was zeichnet ein glückliches und gesundes Tier aus? Sein Fell glänzt, seine Augen strahlen, seine Zähne sind blitzsauber, sein Atem riecht gut und Probleme bei der Verdauung gibt es nicht. Gerade Hunde, die mit frischer Kost ernährt werden, leiden weder unter Mundgeruch noch riecht ihr Fell unangenehm – sehr zur Freude ihrer Besitzer.


Ebenfalls ein häufiges Problem von Tieren, die mit Fertignahrung ernährt werden: Sie schleppen oft ein beträchtliches Übergewicht mit sich herum, was sich wie beim Menschen auch negativ auf sämtliche Körperfunktionen auswirkt. Hochwertige Tiernahrung, die ohne chemische Zusatzstoffe auskommt, fördert das natürliche Sättigungsgefühl. Wenn das Tier von Geburt an die natürlichen Zutaten gewöhnt ist, wird es im späteren Verlauf seines Lebens mit hoher Sicherheit nicht unter Übergewicht und den damit verbundenen Krankheiten leiden.


Letztendlich wirkt sich eine gesunde Ernährung nicht nur auf die Gesundheit aus, sondern macht vor allem das Tier und damit auch seinen Besitzer glücklich. Und was könnte schöner sein, als den kleinen Mitbewohner stets gut gelaunt und gesund zu erleben?






olado ...verbindet Menschen!




Hallo-Pfote.de ist ein Informationsdienst von: Deutschland Digital GmbH & Co. KG © 2000-2017, Alle Rechte vorbehalten!
Newsletter | Datenschutz | Impressum