Sie sind voller Leidenschaft für Tiere und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 

Die Neuregelung der Windhundrennen

Populär in Großbritannien, Amerika und Australien

Windhund in Aktion. / Foto: Pixabay

Die Beziehung zwischen Hunden und Menschen hat sich im Laufe der Zeit sehr verändert. Während viele von uns heutzutage eine innige Freundschaft mit unseren pelzigen Freunden genießen, war es in der Vergangenheit nicht immer so idyllisch.

Es gab in der Geschichte der Hunde viele Episoden, in welchen diese für schwere Arbeit genutzt wurden und dies in einer Art und Weise, die Schrecken bei vielen Hundeliebhabern verursachen würde. Heutzutage, in der modernen Arbeitswelt der Hunde, werden diese als Polizeihunde, Blindenhunde und Herdenschutzhunde eingesetzt. Sie zeigen uns in jeder Situation, wie wertvoll unsere vierbeinigen Freunde doch sein können und wie sie uns in vielen Bereichen des Lebens unterstützen.

Obwohl die Jagd zunehmend als eine barbarische Aktivität betrachtet wird, hat es zu einem der beliebtesten Hundesportereignisse geführt, das Windhundrennen.

Windhundrennen sind in Großbritannien und anderen englischsprachigen Ländern, wie Amerika und Australien am populärsten. In der Vergangenheit wurden sie, aufgrund von Vorwürfen von Misshandlung der Hunde, mit heftiger Kritik konfrontiert. Dementsprechend wurden in der letzten Zeit Lösungen gesucht, um diese Aktivitäten zu modernisieren und so sicherzustellen, dass die Windhunde in der Lage sind, sowohl die Zuschauer als auch den Nervenkitzel des Rennens zu genießen.

Bei Windhunden handelt es sich um eine außergewöhnlich sportliche Rasse und sie haben sich durch ihre sportlichen Spitzenleistungen schon viele anerkennende Fans gemacht, welche diese aber auch als Begleiter und Helfer sehr zu schätzen wissen.

Aber in Großbritannien gab es in vielen der Top-Windhund-Stadien des Landes, ein beträchtliches Senken der Zuschauerzahlen, die wie viele andere auf der Suche nach einer alternativen sportlichen Unterhaltung sind. Da das britische Windhundrennen als Synonym für Wetten steht, suchen viele vorwiegend mit Betway nach Alternativen, da dort eine Auswahl seriöser Sportarten zur Verfügung gestellt wird.

Obwohl das Windhundrennen immer einen besonderen Platz in vielen Herzen britischer Fans behalten wird, hat die ungewisse Zukunft dieses Sports zu der Gründung mehrerer Windhundwohltätigkeitsorganisationen geführt, die ein neues Zuhause für die pensionierten Windhunde suchen.

Dieser Sport bietet eine perfekte Kulisse, um diese unglaublichen Tiere in Aktion zu erleben und zeigt ebenso, wie wichtig es für Windhund-Eigentümer ist in der Lage zu sein, den Windhunden die gleichen weitläufigen Freiflächen zu bieten, die sie aus ehemaligen Windhundrennen-Tagen gewohnt sind.

Es wurden bereits einige bemerkenswerte Ereignisse von den Windhund-Institutionen in Deutschland organisiert, wo für diejenigen, die das Schauspiel der Windhund-Rennen in einem sicheren und kontrollierten Umfeld genießen wollen, ein Forum zur Verfügung gestellt wird. Und dank Inkrafttreten weiterer Maßnahmen, welche sicherstellen, dass die Windhunde unseres Landes in der Lage sind, ihre natürliche Athletik ohne Schaden genießen zu können, scheint es so, als würde das Windhundrennen eine gesündere und sicherere Zukunft erwarten.





olado ...verbindet Menschen!




Hallo-Pfote.de ist ein Informationsdienst von: Deutschland Digital GmbH & Co. KG © 2000-2017, Alle Rechte vorbehalten!
Newsletter | Datenschutz | Impressum